Rockabilly-Musik

Ob Aussehen, musikalisches Können oder die Faszination an der Person selbst, bis heute steht ein Name besonders für das Rockabilly-Lebensgefühl: Elvis Presley. Für viele Rockabilly-Anhänger ist der „King of Rock’n’Roll“ bis heute das perfekte Sinnbild für die damalige Generation. Jung, wild, laut und auf Krawall gebürstet, so könnte man auch die gleichnamige musikalische Stilrichtung beschreiben, die ihre Anfänge in den 1950er Jahren in Memphis Tennessee nahm. 


Dort hatte Blues-Produzent Sam Phillips hatte unter seinem Label Sun Records sowohl schwarze als auch weiße Künstler unter Vertrag, was damals sehr ungewöhnlich war, da zu dieser Zeit auch in der Musik eine strenge Rassentrennung galt.

Jung, wild und laut: Rockabilly-Musik

Für die damalige Zeit war die Rockabilly-Musik bahnbrechend und nicht ganz unumstritten: Denn hier interpretieren hauptsächlich weiße Musiker der Südstaaten den schwarzen Rhythm & Blues. Das machten sie auf eine ganz eigene Art und Weise. Sie ließen folkloristische Elemente wie Gitarre und Kontrabass und Charakteristika der Country-Musik einfließen und ebneten damit späteren Größen der Musikgeschichte wie Johnny Cash und Buddy Holly den Weg für ihren kommerziellen Erfolg. Spätestens mit dem Erfolg von Elvis Presley wurde Rockabilly-Musik salonfähig und begeisterte die Massen.

Auf den Geschmack gekommen? Hier geht’s direkt zum Rockabilly-Online-Radio:
http://www.radio.at/genre/Rockabilly/

KALOCO Rockabilly-Mode & Accessoires in Feldbach bei Graz

Informationen zu Cookies und Datenschutz

Diese Website verwendet Cookies. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, die mit Hilfe des Browsers auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Sie richten keinen Schaden an.

Cookies, die unbedingt für das Funktionieren der Website erforderlich sind, setzen wir gemäß Art 6 Abs. 1 lit b) DSGVO (Rechtsgrundlage) ein. Alle anderen Cookies werden nur verwendet, sofern Sie gemäß Art 6 Abs. 1 lit a) DSGVO (Rechtsgrundlage) einwilligen.


Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Sie sind nicht verpflichtet, eine Einwilligung zu erteilen und Sie können die Dienste der Website auch nutzen, wenn Sie Ihre Einwilligung nicht erteilen oder widerrufen. Es kann jedoch sein, dass die Funktionsfähigkeit der Website eingeschränkt ist, wenn Sie Ihre Einwilligung widerrufen oder einschränken.


Das Informationsangebot dieser Website richtet sich nicht an Kinder und Personen, die das 16. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.


Um Ihre Einwilligung zu widerrufen oder auf gewisse Cookies einzuschränken, haben Sie insbesondere folgende Möglichkeiten:

Notwendige Cookies:

Die Website kann die folgenden, für die Website essentiellen, Cookies zum Einsatz bringen:


Optionale Cookies zu Marketing- und Analysezwecken:


Cookies, die zu Marketing- und Analysezwecken gesetzt werden, werden zumeist länger als die jeweilige Session gespeichert; die konkrete Speicherdauer ist dem jeweiligen Informationsangebot des Anbieters zu entnehmen.

Weitere Informationen zur Verwendung von personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Nutzung dieser Website finden Sie in unserer Datenschutzerklärung gemäß Art 13 DSGVO.